Berichte

TSG Heft Dezember 2018

Liebe Wanderfreunde,
unsere Novemberwanderung fand am 11. des Monats statt. Für die Teilnehmer der großen Tour war bereits um 9:15 Uhr Treffpunkt am Hauptbahnhof in Kaiserslautern. Unser Wanderführer Robert Halfmann fuhr mit 16 Wanderern ins Lautertal bis nach Olsbrücken. Bei herrlichem Wanderwetter ging es weiter durch das Lautertal Richtung Wolfstein. Die kleine Wandergruppe, geführt von Helga Eberle, startete eine Stunde später und fuhr mit dem Zug bis Kreimbach-Kaulbach. Die große Gruppe legte kurz nach Kreimbach-Kaulbach die verdiente Pause ein und genoss die vom Wanderführer mitgebrachten Köstlichkeiten. Nach kurzer Zeit trafen dann auch die vier Wanderer der kleinen Tour ein. Zusammen und gut gelaunt ging es weiter nach Wolfstein. In Rutsweiler eröffneten einige Faschingsnarren mit Guggenmusik den Karneval, eine gute Gelegenheit noch eine kleine Pause zu machen und dem Treiben zuzusehen. Um ca. 13:30 Uhr erreichte die Wandergruppe die Schlusseinkehr „Hotel Königsberg“ in Wolfstein. Hier warteten schon die Teilnehmer der Mini-Tour. Da wir unser Essen vorbestellt hatten, musste keiner lange auf das Mittagessen warten. Zum Abschluss bestellten einige noch einen Nachtisch. Nach geselliger Runde trat die Gruppe um ca. 16:00 Uhr den Nachhauseweg an.

Einen herzlichen Dank an die Wanderführer Helga Eberle und Robert Halfmann für diesen gelungenen Wandersonntag.

 

Liebe Wanderfreunde,
die Monatswanderung fand am 14. Oktober statt. Die Teilnehmer der großen Tour trafen sich bereits um 8:15 am Hauptbahnhof in Kaiserslautern und fuhren mit dem Zug nach Wilgartswiesen. Beim Aussteigen begrüßte uns schon herrliches Wanderwetter. Gleich zu Beginn ging es bergan zum Aufelsen, von hier hatten wir einen fantastischen Blick über den Pfälzerwald. Nach kurzer Rast wanderten wir zur Wolfsgrube wo wir die große Rast einlegten. Gestärkt machten wir uns dann auf zu unserer Schlusseinkehr, dem Sportheim in Hauenstein. Die Wanderer der kleinen Tour fuhren um 10:35 Uhr von Kaiserslautern nach Wilgartswiesen. Auf bequemen Wanderwegen steuerten die Teilnehmer die gleiche Schlusseinkehr in Hauenstein an. Im Sportheim wurden wir bestens verköstigt und alle freuten sich über das gute Wetter, die gelungene Tour und die gut ausgesuchte Schlusseinkehr. Die Rückfahrt nach Kaiserslautern traten wir dann gegen ca. 16:00 Uhr an und kamen dann um 17:30 Uhr in Kaiserslautern an.

Wir danken den Wanderführerinnen Edda Mursch und Marlies Steiner für den herrlichen und kurzweiligen Sonntag.

Ute & Wolfgang Heß


TSG Heft November 2018

Liebe Wanderfreunde,
die September-Wanderung führten Ilona und Helmut Cappel am 9. September. Es ging zur Wolfsburg bei Neustadt...man sollte aber besser sagen, über Neustadt. So empfanden es die Wanderer, als sie den Treppenweg in Richtung Haardt erklommen hatten. Es ging steil bergauf zum Aussichtspunkt Deidesheimer Tempel. Hier gönnte man sich eine wohlverdiente Pause, bevor der Weg - weiter Richtung zur Wolfsburg - erwandert wurde. Die ca. acht Kilometer hatten sich aber mehr als gelohnt. Das Gefühl, da oben zu stehen und über die schöne Pfalz zu sehen, ist einfach unbeschreiblich toll. Das ist unsere Heimat ... und wir mitten drin bei idealem Wanderwetter. Schade für jeden, der  das noch nicht erleben durfte! Die kleine Tour hatte es ein wenig leichter. Hier waren sechs Kilometer angesagt. Man fährt mit dem Bus vom Bahnhof Neustadthoch zur Haardt-Winzer. Von hier aus ging es weiter, analog zur großen Wanderung. Der Rückweg führte uns Richtung Schwimmbad zur Schlusseinkehr "Kunigunde" in Neustadt. Wir saßen in einem toll angelegten Biergarten einer urig einladenden Lokals. Das Essen war segr gut, genau wie die Bewirtung und somit die gesamte Stimmung. Solche Sonntage bereichern unser Leben und den heutigen Tag verdanken wir Ilona und Helmut. Wir sind das ja schon von ihnen gewohnt und bedanken uns ganz herzlich für die schöne Wanderung. Euer Termin für das Jahr 2019 steht ja schon fest. "Danke!"

i.V. Ursel Voigt


TSG Heft Oktober 2018

Liebe Wanderfreunde,
am 25. August war es wieder soweit, wie in jedem Jahr fand die Abendwanderung mit den Naturfreunden statt. Die Wanderung wurde von uns organisiert. Um 17:00 Uhr trafen sich 30 Wanderer an der Bushaltestelle „Lothringer Dell“ im Industriegebiet. Von dort aus ging es gemeinsam bis zum Vogelwoog. Ursel Voigt führte dann die kleine Tour am Blechhammer vorbei zur Danziger Str. und dann zur Schlusseinkehr „Restaurant Siedlerklause“. Die große Tour umrundete den Vogelwoog und danach den Blechhammer.  Wieder zurück führte uns dann Christine Müller zur Schlusseinkehr, wo die Kurzwanderer bereits auf uns warteten. Mit dem Wetter hatten wir großes Glück. Obwohl für den Samstag Regen angekündigt war, hatten wir bestes Wanderwetter und die Regenschirme konnten in den Rucksäcken bleiben. Leider war es im Restaurant Siedlerklause sehr voll, sodass wir lange auf unser Essen warten mussten. Trotzdem fühlten sich alle wohl und es wurde ein ziemlich langer Abend. Die letzten Wanderer fuhren erst um 22:00 Uhr zurück in die Stadt.
Einen herzlichen Dank an die Wanderführer Ursel Voigt und Christine Müller für die herrliche Abendwanderung.

Ute & Wolgang Heß


TSG Heft September 2018

Liebe Wanderfreunde,
unsere Augustwanderung fand am 12. des Monats statt. Die große Tour wurde von Volker Wild geführt und traf sich um 10:00 Uhr am Messeplatz, von dort ging es über den Erbsenberg Richtung Tierpark. Wir liefen am Wohngebiet Betzenberg vorbei zum Humbergturm. Hier legten wir eine Rast ein und wer wollte, hatte die Möglichkeit, den Humbergturm hinaufzusteigen. Der Andrang hielt sich aber in Grenzen. Nach der Pause ging es weiter zum Dreieckstein und Richtung Rote Hohl zur Schlusseinkehr unsere Vereinsgaststätte im Buchenloch. Kurz nach 13 Uhr trafen wir dort ein wo schon die Wanderer der Minitour beim Essen waren. Die kleine Tour traf sich um 11.30 Uhr am Parkplatz Waldschlößchen. Von dort wanderten sie unterhalb des Schulzentrums Süd zum Bremerhof. Weiter ging es dann Richtung Uni zum TSG ins Buchenloch. Diese Wanderung wurde von Edda Mursch geführt. Selbstverständlich wurde bei dieser Tour ebenfalls eine Stärkungspause eingelegt. Am Ziel kamen diese Wanderer dann gegen ca. 13.30 Uhr an. Die insgesamt 30 Wanderer stärkten sich dann bei unserem Vereinswirt der uns gut bewirtete. Alle fühlten sich im Biergarten rundum wohl.

Einen herzlichen Dank an die Wanderführer und unseren Vereinswirt für diesen gelungenen Wandersonntag.

Ute & Wolfgang Heß


TSG Heft August 2018

Liebe Wanderfreunde,
am Sonntag, 15. Juli, trafen sich 41 Wanderer zur jährlichen „Fahrt ins Blaue“ um 9 Uhr am Pfaffplatz in Kaiserslautern. Bei gutem Wetter bestiegen alle den Bus und waren gespannt, wo die Fahrt hingeht. Über Johanniskreuz fuhren wir nach Hauenstein zum Paddelweiher, wo wir zum Frühstück schon erwartet wurden. Nach der Rast ging es weiter Richtung Bad Bergzabern, am Deutschen Weintor vorbei zu unserem Ziel Wissembourg in Frankreich. Für die Erkundung von Wissembourg und die Einkehr in die zahlreichen Gaststätten standen vier Stunden Zeit zur Verfügung. Um 16 Uhr trafen sich alle am Bus und wir fuhren zu unserer Schlusseinkehr „Schweigener Hof“ in Schweigen, fußläufig zum Deutschen Weintor. Das Essen hatten wir vorbestellt, deshalb wurden die Speisen zügig nach unserer Ankunft serviert. Viel Spaß und gute Unterhaltung verbreitete ein Kellner, ein echtes Pfälzer Original, während des gesamten Aufenthaltes im Lokal. Kurz vor 20 Uhr traten wir die Heimfahrt an und erreichten Kaiserslautern ca. 21:30. Alle hatten einen schönen Tag mit viel Kultur und gutem Essen. Wir bedanken uns beim Busunternehmen Dahlmanns und der Organisatorin Ursel Voigt für den gelungenen Tag.

Ute & Wolfgang Heß


 TSG Heft Juli 2018

Liebe Wanderfreunde,
am Sonntag, 10. Juni, fand unsere Monatswanderung statt. Die 22 angemeldeten Teilnehmer trafen sich kurz nach 9 Uhr am Hauptbahnhof in Kaiserslautern. Mit dem Zug ging es dann nach Bad Dürkheim. Vom Bahnhof spazierten wir in den Kurpark zu den Salinen, hier trennte sich die kleine Gruppe, welche den Kurpark erkundete, ab. Die größere Gruppe, 14 Wanderer, machten sich auf zur Michaelskapelle, wo wir wegen des heißen Wetters eine kleine Pause machten. Weiter ging es dann durch den Weinort Ungstein zum römischen Weingut Weilberg. Nun war es Zeit für eine Stärkung, nach einer längeren Pause ging es dann weiter. Unser Weg führte durch die Weinberge zurück zu der Schlusseinkehr, in der die Kurzwanderer schon auf uns warteten. In der Weinstube Michaelishof wurden wir sehr gut bewirtet. Einige hatten nach dem Essen noch Appetit auf ein Eis und kehrten noch in einer Eisdiele ein. Um ca. 18:30 waren wir dann wieder in Kaiserslautern. 

Ute & Wolfgang Heß


 

TSG Heft Juni 2018

Lieber Wanderfreunde,

unsere Maiwanderung führten Ilona und Helmut Cappel. Die große Tour wanderte mit Helmut von der Beisteilschule ca. 9 km nach Hochspeyer. Es begann mit einem längerem Anstieg zum Rummelsberg, weiter zum Aussichtspunkt Rummelhald und danach zur Ruine Beilstein. Über Totenköpfchen, Sieberwegekreuzung ging es weiter nach Hochspeyer. Die Teilnehmer der kurzen Strecke fuhren mit dem Zug nach Hochspeyer. Vom Bahnhof führte der Weg entlang des Speyer und Münchhoferbaches zur Schlusseinkehr. Die Wanderung wurde von Ilona Cappel geführt. Es war ein wunderschöner, sonniger Tag und bei der Einkehr "Zum Rathaus" gab es nur zufriedene Gesichter.

Wir bedanken uns bei Ilona und Helmut Cappel für den gelungenen Wandersonntag und freuen uns schon auf ihre nächste Tour.

Ursel Voigt


TSG Heft Mai 2018

Lieber Wanderfreunde,

am Sonntag, den 08. April, führten Christine und Emil Müller unsere Wandergruppe nach Kandel zum Naturfreundehaus Bienwald. Vom Bahnhof Kandel wanderten wir, vorbei am Schwanenweiher, durch den bekannten Kletterwald zum NF-Haus. Die Wege waren gut begehbar und das Wetter hätte man sich nicht schöner wünschen können. Wir erlebten den ersten Frühlingstag 2018. Der Wald um Kandel war schon richtig grün. Die frischen, jungen Triebe an den Bäumen und Sträuchern empfand man so richtig angenehm. Riesengroße Magnolienbäume blühten mit den anderen Frühlingsblumen um die Wette. Die Tour war wunderbar ausgewählt von Christine und Emil. Es nahmen 23 Wanderer teil und die meisten schafften die ca. Zehn-Kilometer-Tour. Sieben Personen gesellten sich zusammen und wählten eine kürzere Strecke zum Kletterwald. Auch für sie war der Tag ein schönes Erlebnis. Wir bedanken uns bei unseren Wanderführern. Ich bin dann mal weg nach Usedom.

Ursel Voigt


TSG Heft April 2018

Liebe Wanderfreunde,

am 18. Februar 2018 führten Gertrud Zimmer und Ursel Voigt 25 Wanderer nach Otterbach. Wir fuhren mit dem SWK Bus zum Kreuzhof. Da die meisten geplanten Wege wegen Schneefall schwer begehbar waren entschlossen wir uns den Fahrradweg durch das Lautertal zu nehmen. Es war ein kalter Tag, aber die Sonne meinte es gut mit uns und man konnte den nahenden Frühling schon riechen, nicht zuletzt weil im Tal schon viele Weiden blühten. Die Gruppe teilte sich in Otterbach aus. Wer noch ein Stückchen weiter gehen wollte nahm den Weg zum Lampertshof, zur Lampertsmühle und zurück zum Restaurant „Da Enzo“. Hier saßen die Teilnehmer, der kurzen Tour schon im gemütlichen Nebenzimmer. Wir wurden gut bedient und nach dem Essen löste sich die Gruppe auf, da jeder seinen Heimweg anders geplant hatte, „mit Zug, mit Auto oder zu Fuß“.

 

Ursel Voigt

Liebe Wanderfreunde,

unsere Märzwanderung fand am 11. des Monats statt. Die Führung übernahmen Armin Stepper und Hannelore Drespe. Wir fuhren mit der Buslinie 101 ab Rathaus, zum Siegelbacher Zoo. Von da führte unser Weg durch den Park, vorbei an den Weihern, auf denen noch dicker Nebel lag. Leider nieselte es, aber dass da trotzdem Leben auf dem Wasser ist, zeigte uns das Schnattern der Enten und das Quaken der Frösche. Sie warten halt, wie wir alle auf den Frühling. Nach einer Pause an der Grillhütte, wo uns Armin noch einen Überblick über das Leben und den Werdegang Siegelbachs nahe brachte, ging es weiter. Auf jeden Fall wissen wir jetzt warum die Siegelbacher Bürger Feuermäuse genannt werden. Wir wanderten um den Zoo wo sich nach der Hälfte der Strecke die Gruppe trennte und der eine Teil mit Armin den weiteren Weg wählte. Die Kurzwanderer nahmen mit Hannelore den Weg zurück zum Park. Alle 22 Teilnehmer trafen sich wohlbehalten im Restaurant „Feiermaus“ wo ihnen ihr vorbestelltes Essen serviert wurde. Der städtische Bus brachte die einen früher, die anderen später wieder gut nach Kaiserslautern zurück.
Wir bedanken uns herzlich bei Hannelore und Armin, dass sie für uns die Tour geführt haben. Und weil es so gut war überlegt euch schon mal was für nächstes Jahr. 

Ursel Voigt


TSG Heft Februar 2018

Liebe Wanderfreunde,

die erste Wanderung im neuen Jahr führte uns „Rund ums Buchenloch“. Am Sonntag, 14. Januar 2018, trafen sich um 11:00 Uhr 29 Wanderer bei bestem Wanderwetter an der Pestalozzischule. Gemeinsam ging es ein kurzes Wegstück Richtung Bremerhof, dann trennten sich einige Wanderer zur kleinen Tour ab. Ursel Voigt führte die kleine Tour Richtung Tennisclub Rot-Weiß und dann zurück am Heinrich-Heine-Gymnasium vorbei zur TSG – Gaststätte. Die große Tour schlug jetzt den Weg zur „Roten Hohl“ ein, wo von unserer Wanderführerin Edda Mursch und einigen weiteren Wanderern Getränke und allerlei Snacks gereicht wurden. Von der Zwischenrast ging es dann an dem „Haus des Wassers“ der Stadt Kaiserslautern vorbei Richtung unserer Schlusseinkehr. In der TSG – Vereinsgaststätte warteten schon die Wanderer der kleinen Tour auf uns. Da das Essen vorbestellt war, wurden wird zügig bewirtet. Allen Teilnehmern schmeckte das Essen und alle wurden satt. Nach dem Essen hatten alle nach den Feiertagen viel zu erzählen und nach einem schönen und gemütlichen Nachmittag gingen alle zufrieden nach Hause.

Wir danken den Wanderführerinnen Edda Mursch und Ursel Voigt für eine gelungene Wanderung, die gute Wahl der Schlusseinkehr und einen schönen Sonntag. 

Ute Heß


TSG Heft Januar 2018

Liebe Wanderfreunde,
am Sonntag, den 10. Dezember 2017 fand bei heftigem Schneefall unsere Adventswanderung statt. Aufgrund der Wetterverhältnisse fiel die Wanderung sehr kurz aus. Treffpunkt war die Bushaltestelle Leibnizstraße auf dem Betzenberg. Ursel Voigt hatte wie jedes Jahr zur Adventswanderung eine Verpflegungsstation mit Glühwein, Kaffee und Weihnachtsgebäck organisiert. Nach kurzer Wegstrecke erreichten wir bereits die Rast. Trotz dem schlechten Wetter blieben wir einige Zeit vor Ort und es wurde reichlich von den angebotenen Köstlichkeiten Gebrauch gemacht. Danach machte sich eine kleine Gruppe Richtung Tierpark auf. Die restlichen Wanderer schlugen den direkten Weg zur Gaststätte „Servus“ ein. Die kleine Wandergruppe erreichte ca. 15 Minuten später das „Servus“. Da wir das Essen vorbestellt hatten, bekamen alle zügig ihr bestelltes Gericht. Nach dem reichlichen Essen nahmen einige noch einen leckeren Nachtisch. Die Wandergruppe erlebte zum Jahresabschluss  eine  schöne gemütliche Wanderung. Dafür vielen Dank an Ursel Voigt. 

Ute Heß